Logo

Uniambulanz Witten wächst

Bastian Hölscher als neuer Arzt tätig.

Uniambulanz Witten w ... weiterlesen

Eine App, die Leben retten hilft

Die Erste-Hilfe-App des Malteser Hilfsdienstes unterstützt mit den wichtigsten Themen rund um die Erste Hilfe und die Erste Hilfe bei Kindernotfällen...

Eine App, die Leben ... weiterlesen

Bedarf an stationärer Pflege im Ennepe-Ruhr-Kreis steigt

Aber auch Tagespflege und Wohngemeinschaften für allem für Menschen mit Demenz werden nachgefragt. Der neue Pflegebericht gibt eine Prognose über die Entwicklung.

Bedarf an stationäre ... weiterlesen

Eine Ursache, viele Wirkungen

Aufmerksamkeit und Konzentration gehören unmittelbar mit dem guten Hören zusammen...

Eine Ursache, viele ... weiterlesen

Viele Krankheiten können durch Stress ausgelöst werden

Die Folgen von ständigem Druck und innerer Anspannung sind nicht zu unterschätzen...

Viele Krankheiten kö ... weiterlesen

Grippesaison: Wann soll sich wer impfen lassen?

Gegen Influenzaviren und Pneumokokken (Bakterien, die eine Lungenentzündung auslösen können) kann man sich impfen lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt diese Impfung, die man auch glei ...

Grippesaison: Wann s ... weiterlesen

Was tun, wenn die Wut regiert: der „emotionale Hijack”

Nichts ist so spannend und bewegt den Menschen so sehr wie sein eigenes Verhalten und das seiner Mitmenschen. Auch in diesem Jahr greift IMAGE gemeinsam mit Dr. med. Willi Martmöller, Facharzt für All ...

Was tun, wenn die Wu ... weiterlesen

Auf dem Weg in die zuckersüße Gesellschaft

Diabetes mellitus, die „Zuckerkrankheit”, gehört zu den großen Risiken in unserer modernen Gesellschaft...

Auf dem Weg in die z ... weiterlesen

Wie wird aus „Wut im Bauch” aggressives Verhalten?

Nichts ist so spannend und bewegt den Menschen so sehr wie sein eigenes Verhalten und das seiner Mitmenschen. Auch in diesem Jahr greift IMAGE gemeinsam mit Dr. med. Willi Martmöller, Facharzt für All ...

Wie wird aus „Wut im ... weiterlesen

Impfungen: Termin-Pflicht für Jüngere entfällt, Auffrischungen Aufgabe der Hausärzte

Die Coronaschutz-Impfangebote für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreise waren und sind stark gefragt. Ende Juli erhielten die ersten dieser Altersgruppe ihren Pieks in Ennepetal, aktuell weist diese Statistik rund 400 Impfungen aus. Mit Blick auf die veränderte Empfehlung der Ständigen Impfkommission und den neuesten Impferlass des Landes dürfte ihre Zahl in den nächsten Tagen weiter stark steigen.

Anzeige-Vanderborcht-Okt21.jpg
Anzeige-Tagespflege-am-Turm-Okt21.jpg