Hattingen

Zentraler Ort des öffentlichen Lebens wird attraktiver

Neben dem Bau von Spielplätzen erneuert Stadt den Park Diepenbeck in Hattingen-Welper.

HAT-Welper-Umbau2019.jpg

Die Baumaßnahmen im Park Diepenbeck haben begonnen. Die am Umbau Beteiligten zeigen die Pläne für den „Stadtumbau West Welper“. Nach Fertigstellung des ersten Abschnittes

Der Stadtumbau Welper nimmt in diesem Sommer Fahrt auf. Neben dem Bau der Spielplätze „Auf dem Haidchen“ und „Müsendrei“ wird jetzt der Park Diepenbeck in Hattingen-Welper umfassend erneuert. „Hieraus ergibt sich die Chance, diesen zentralen Ort des öffentlichen Lebens attraktiver zu gestalten und wieder stärker in den Alltag der Bevölkerung zurückzuholen“, sagt Alexander Kutsch vom „Stadtumbau Welper“. Die Parkanlage wird für die Zukunft hergerichtet und mit neuen Elementen ergänzt.
Es wurde damit begonnen, die Treppe zur Straße „An der Hunsebeck“ abzureißen, um den Zugang zum Park gerade zu gestalten. Diese Maßnahme ist Teil des ersten Bauabschnitts, zu dem auch ein neuer Außenbereich mit Spielgeräten vor dem sanierten Jugendtreff gehört. Bald beginnt die Gestaltung eines neuen Außenplateaus Richtung Thingstraße.
Der Platz wird mit Sitzgelegenheiten und Spielgeräten ausgestattet und ist barrierefrei zugänglich. Ziel war es, hier eine Öffnung zum Seniorenheim zu gestalten und Blickbezüge herzustellen. „Durch diese Umgestaltung können wir eine generationsübergreifende Nutzung des Parks erreichen“, sagt Baudezernent Jens Hendrix. Die Fertigstellung des oberen Bereichs ist bis Mitte September geplant. Auch die Zugänge über die Hunsebeck und den südlichen Eingang Diepenbeck werden geöffnet, und es entstehen Blickbezüge und Übersichtlichkeit.