Sprockhövel

Symbolische Schlüsselübergabe des neuen Feuerwehrgerätehauses Niedersprockhövel

Knapp ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde am 9. September die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Niedersprockhövel gewürdigt...

SPR-Feuerwehrgeraetehaus2020.jpg

Untere Reihe (von rechts): Susanne Görner, Christian Zittlau, Ulli Winkelmann, Jochen Neuhaus, Volker Hoven, Udo Oberste-Vorth, Ralph Holtze, Reinhard Spennemann, Markus Muckenhaupt; obere Reihe (von links) : Nils Kriegeskorte, Ullrich Tönges, Jens Kevin Leveloh, Max Blasius. Bildquelle: Stadt Sprockhövel.

Knapp ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde am 9. September – coronabedingt in kleinem Kreis – die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Niedersprockhövel gewürdigt. Im Beisein von Bürgermeister Ulli Winkelmann, dem Beigeordneten Volker Hoven, dem Leiter der städtischen Feuerwehr Christian Zittlau, Löschzugführer Jochen Neuhaus, Architekt Markus Muckenhaupt, Fachbereichsleiterin Susanne Görner, ZGS-Leiter Ralph Holtze sowie weiteren Vertreter/innen aus Feuerwehr und Stadtverwaltung erfolgte die symbolische Übergabe des Gebäudes.
Bürgermeister Winkelmann dankte allen am Bau Beteiligten und den Einsatzkräften der Feuerwehr für Ihr Engagement, „den Dauerheld/innen unseres Alltags, die unermüdlich für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger Sprockhövels im Einsatz sind“. Beigeordneter Volker Hoven hob das neue Feuerwehrgerätehaus als wichtigen Bestandteil des Brandschutzbedarfsplanes hervor und äußerte die Hoffnung, dass stets alle Einsatzkräfte gesund von ihren oftmals gefährlichen Einsätzen zurückkehren.
Im Anschluss erfolgte eine Führung durch das neue Feuerwehrgerätehaus, in deren Rahmen die Funktionen und Besonderheiten des Neubaus erläutert wurden. Der mit modernster Technik ausgestattete Neubau bietet mit einer Größe von ca. 1.060 Quadratmetern sechs Einstellplätze, sowie Werkstatt-, Sozial-, Büro- und Lagerräume und trägt somit zur Optimierung der Ausbildung und Einsatzbedingungen bei.
Der Umzug des gesamten Löschzuges Niedersprockhövel ist für Oktober 2020 vorgesehen. Derzeit besteht der Löschzug Niedersprockhövel aus 39 aktiven Einsatzkräften, die in diesem Jahr bereits zu 96 Einsätzen ausrückten, davon 66 im Stadtteil Niedersprockhövel.