Dies und Das

Liefern ist ausgenommen

Gastronomie bis Monatsende geschlossen

Die Zahlen zeigen: Corona wird die Menschen und damit auch die Wirtschaft im Ennepe-Ruhr-Kreis noch weiter begleiten. Bund und Länder haben darauf mit neuen Vorgaben reagiert, unter anderem sind Gastronomiebetriebe bis Ende des Monats geschlossen.
Davon ausgenommen ist das Liefern und Abholen von Speisen für den Verzehr zu Hause. Bereits im Frühjahr hatte die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr die Internetseite www.ennepe-ruhr-
liefert.de ins Leben gerufen. Über 500 Unternehmen hatten sich registriert und ihre besonderen Angebote und Services während des Lockdowns veröffentlicht.
„Die Seite erfreute sich auch nach dem Lockdown großen Zuspruchs. Sie war und ist ein wichtiger Beitrag, um die regionale Wirtschaft in diesen besonders schweren Zeiten zu unterstützen. Der ‚Lockdown light‘ lässt ihre Bedeutung aktuell wieder stark steigen“, sagt Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur. In den letzten Monaten war die Internetseite weiter optimiert worden.

Einträge aktualisieren
So können jetzt zeitnah alle Einträge von Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern aktualisiert werden, neue Angebote sind so schneller online. Zudem können die Kunden durch verschiedene Kategorien ihre Suche vereinfachen und die aktuellen Öffnungszeiten, Angebote oder Services finden. „Viele Händler und Gastronomen haben uns schon im Frühjahr gezeigt, dass es mit Mut und Kreativität Wege gibt, Kunden weiterhin etwas anzubieten und so in Handel und Verkauf aktiv zu bleiben“ sagt Jürgen Köder.
Jeder Bürger sollte das honorieren, lokale Geschäfte auf diese Weise unterstützen und ein Zeichen der Verbundenheit zu Region und Menschen setzen. Und so funktioniert Ennepe-Ruhr-liefert.de für den Kunden: Branche auswählen, Anbieter in der alphabetischen Liste durchscrollen, per Telefon oder elektronisch Kontakt aufnehmen. Lieferaufträge sind persönlich mit dem Händler zu besprechen.