Logo
Anzeige-Schrader-Juni-2021.jpg
Breaking News Hattingen

katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul

06.05.2021: Zwei Hinweise der katholischen Pfarrgemeinde St. Peter und Paul...

SON-Andreas-Lamm-Pfarrei-St-Peter-und-Paul.jpg

Pfarrer Andreas Lamm

Besonderer Segenstag für Liebende

Hattingen, 06.05.2021. Die katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Hattingen lädt am kommenden Sonntag, 9. Mai, zwischen 16 und 17 Uhr in ihre Kirchen als „Segensraum“ ein. Haupt- und ehrenamtliche Seelsorge und Seelsorgerinnen stehen in den Gotteshäusern St. Peter und Paul in Hattingen-Mitte, St. Mauritius Niederwenigern, St. Joseph Welper, St. Johannes Baptist Blankenstein und Heilig Geist Winz-Baak für ein Gespräch zur Verfügung und laden Menschen ein, sich ein persönliches – auf ihre Lebenssituation abgestimmtes – Segenswort zusprechen zu lassen. Gerne mit dem Partner, der Partnerin fest an ihrer Seite.

„Der oft berührendste kirchliche Gestus ist, einen persönlichen Segen zu erfahren. Umso schmerzlicher ist derzeit die Diskussion der katholischen Kirche, wer Segen empfangen darf und wer nicht. Vor allem homosexuelle Menschen, wie auch Wiederverheiratete und Geschiedene sind neben vielen anderen Lebensentwürfen im Blick“, sagt Pfarrer Andreas Lamm, „Kirchen sind Ort des Segens. Niemand soll sich diskriminiert und unerwünscht fühlen, sofern er oder sie ein gutes Wort im Leben braucht.“

Als Zeichen dafür ist zukünftig am Eingang der Kirchen in der Pfarrei ein Regenbogenfisch zu finden. „Der Fisch ist das älteste Erkennungszeichen der Christen, denn die Buchstaben des griechischen Wortes für Fisch (ICHTUS) ergeben das kürzeste Glaubensbekenntnis. Der Regenbogen steht als Zeichen des Bundes zwischen Gott und allen Menschen. Daran wollen wir erkennbar sein: mit Gott verbunden, Segen sein – für alle.“ Vor dem zeitgleichen Segensangebot in den Kirchen wird ab 15 Uhr ein Video-Impuls zum Thema „Segen für jede Lebensform“ auf den digitalen Kanälen der Pfarrei online gehen. Zu finden über die Homepage www.hattingen-katholisch.de

Zur Information:

An vielen Orten bundesweit sind rund um den 10. Mai Segensangebote unter dem Stichwort #liebegewinnt geplant. Auslöser der Aktion ist u.a. die Erklärung der Glaubenskongregation von März 2021, dass die katholische Kirche keine Vollmacht hat, gleichgeschlechtliche Paare zu segnen.

Viele Menschen innerhalb der Kirche haben inzwischen öffentlich gegen diese Haltung Stellung bezogen. Darunter Frauenverbände, Diözesanräte, Bischöfe, Theologieprofessoren und -professorinnen. Auch die Pfarrer des Kreisdekanates Hattingen-Schwelm haben sich in einem offenen Brief an die Pfarreien dazu geäußert.

Ab 15. Mai wieder öffentliche Gottesdienste

Seit Beginn des erneuten Lockdowns im März war in den katholischen Kirchen in Hattingen auf Präsenzgottesdienste verzichtet worden. Angesichts der positiven Entwicklung hat der Krisenstab heute den Weg zurück in die Präsenz beschlossen.

Hattingen, 05.05.2021. Ab Mitte Mai wird es wieder Präsenzgottesdienste in der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul Hattingen geben. Das hat der Krisenstab in seiner heutigen Sitzung angesichts der positiven Entwicklung der Corona-Zahlen entschieden. „Selbstverständlich werden wir das Pandemiegeschehen weiterhin genauestens beobachten“, sagt der leitende Pfarrer Andreas.

Ab dem 15. Mai soll es wieder Vorabend-, Sonn-, Feiertags- und Wochentagsmessen in den Kirchen der Pfarrei geben – ausgenommen St. Engelbert. Die Zahl der Besucher ist dabei weiterhin auf maximal 30 Menschen beschränkt (20 Personen in St. Johannes Baptist, Hattingen-Blankenstein). Eingelassen werden kann nur, wer sich vorher angemeldet hat.

Die Anmeldung läuft ab 10. Mai wieder per Telefon und Mail. Für den jeweils bevorstehenden Samstag/Sonntag werden von montags bis freitags zwischen 10 und 12 Uhr unter Tel. 02324 59 19 26 Anmeldungen entgegengenommen. Bei der Anmeldung per Mail müssen Vor-/Zuname und eine Telefonnummer angegeben werden. Sie ist möglich bis Freitag 11 Uhr und ist erst nach Bestätigung aus dem Pfarrbüro gültig: St.Peter-und-Paul.Hattingen@bistum-essen.de. Es sind nur Einzelanmeldungen möglich, ausgenommen sind Familien beziehungsweise Lebensgemeinschaften.

Das Betreten und Verlassen der Kirchen wird durch Ordner und Ordnerinnen geregelt, die nur angemeldete Besucher einlassen dürfen. Die Kirchen sind 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes geöffnet. Zum eigenen Schutz und dem Schutz der Anderen ist eine medizinische Schutzmaske beziehungsweise FFP2-Maske während des kompletten Gottesdienstes zu tragen und der vorgeschriebene Abstand einzuhalten.

Die Vielzahl von Online-Angeboten der Pfarrei soll fortgeführt werden. So wird es weitere Livestream-Messen geben sowie Impuls-Videos, Online-Angebote für Kinder, Zoom-Zusammenkünfte und vieles mehr. Für den Livestream der sonntäglichen Eucharistiefeiern – jeweils ab 10 Uhr – ist der entsprechende Link rechtzeitig vorab auf der Homepage der Pfarrei unter www.hattingen-katholisch.de zu finden.

Zum Foto: Pfarrer Andreas Lamm an der Pfarreikirche St. Peter und Paul an der Bahnhofstraße. Foto: Pfarrei St. Peter und Paul