Sprockhövel

Grußwort Bürgermeisterin Sabine Noll

Liebe Sprockhövelerinnen, liebe Sprockhöveler, das Jahr 2020 ist zu Ende gegangen...

SPR-Noll-BM-2020.jpg

Sabine Noll ist die neue Bürgermeisterin von Sprockhövel.

Liebe Sprockhövelerinnen, liebe Sprockhöveler,
das Jahr 2020 ist zu Ende gegangen. Ein Jahr, wie es unsere Gesellschaft seit dem Weltkrieg nicht mehr erlebt hat. Die Corona-Pandemie prägt seit Monaten unser Leben und hat die Welt nachhaltig verändert. Sie machte auch den Jahreswechsel zu einer besonderen Zeit. Der Verzicht auf vieles fällt uns – auch mir persönlich – nicht immer leicht.
Für das Jahr 2021 dürfen wir zuversichtlich sein. Die Fortschritte in der medizinischen Forschung geben Hoffnung, dass wir die Pandemie besiegen und Corona nicht für immer unseren Alltag bestimmen wird. Blicken wir auf das ausgeklungene Jahr zurück, sahen wir die Bereitschaft, für unsere Mitmenschen Verantwortung zu übernehmen. Wir sahen Rücksicht und Solidarität der überwiegenden Mehrheit. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken.
Mein besonderer Dank gilt in der Krise, aber auch darüber hinaus, den Hunderten helfenden Händen, die erst dafür sorgen, dass unsere Stadt funktioniert. In Sportvereinen, Kirchengemeinden und Parteien, im Brauchtum oder im Naturschutz, bei der Feuerwehr oder bei Hilfsorganisationen – es sind engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Sprockhövel erst lebenswert und liebenswert machen. Ihr Einsatz und ihre Hingabe für das Gemeinwohl machen Sprockhövel zur Perle. Ihnen rufe ich zu: Bitte machen Sie weiter so!
Als Bürgermeisterin lasse ich das Ehrenamt und die vielen Heldinnen und Helden der fortwährend guten Taten nicht allein. Mit mir haben sie einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite und damit auch die gesamte Stadtverwaltung hinter sich. Ihnen stelle ich nun eine städtische Ansprechpartnerin mit Rat und Tat an die Seite, die ihr ehrenamtliches Engagement in jeder Hinsicht unterstützen wird.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zurecht vertrauen Sie auf die Stärke einer effizienten Stadtverwaltung. Meine Kolleginnen und Kollegen unternehmen alles, Sie in der Krisenzeit zu unterstützen und den Zusammenhalt der Menschen in unserer Stadt zu fördern. Wir verbessern die Kommunikation untereinander und schaffen mehr Nähe zueinander.
In Kürze soll ein Online-Bürgerbeteiligungsverfahren eingeführt werden, das Ihnen neben der Bürgersprechstunde (donnerstags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr) und der Einwohnerfragestunde (nun zu Beginn der Ratssitzung) die Möglichkeit gibt, sich an der Entwicklung in Ihrer Stadt zu beteiligen.
Auch wenn die finanzielle Lage der Stadt angespannt bleibt, darf das Angebot für Jung und Alt nicht darunter leiden. Wir müssen Sprockhövel vielmehr als lebens- und liebenswert erhalten und die Lebensqualität sichern und ausbauen. Deshalb möchte ich Ihnen demnächst im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens Ideen für attraktive Freizeitangebote für die Zukunft vorstellen.
Eine starke Wirtschaft ist das Rückgrat einer Stadt. Denn sie schafft Arbeitsplätze und sichert Wohlstand. Hierbei spielt u.a. auch eine schnelle unbürokratische Verwaltung eine große Rolle, wie z.B. bei der schnelleren Bearbeitung von Baugenehmigungen. Dafür werde ich sorgen.
Die Zusammenführung von Ökonomie und Ökologie bleibt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, der wir uns vor dem Hintergrund des Klimawandels stellen müssen. Wir werden in unser Handeln auch klimapolitische Ziele mit einbeziehen und das Klimaschutzkonzept nicht nur endlich konsequent umsetzen, sondern es auch weiterentwickeln.
Liebe Sprockhövelerinnen und Sprockhöveler,
auch wenn wir zu Beginn des Jahres 2021 noch mit der Coronakrise leben müssen, lassen Sie uns das neue Jahr mit Zuversicht, Tatkraft und Zusammenhalt angehen. Zeigen wir, dass Sprockhövel eine starke Stadt mit einer starken Stadtgesellschaft ist.
Sprechen wir denen Mut zu, die sich um die Kranken kümmern oder um deren Leben kämpfen. Unterstützen wir vor allem nach dem Lockdown jene, die um ihr wirtschaftliches Überleben kämpfen. Ich denke hier an den Einzelhandel und die Gastronomie. Vergessen wir zudem nicht jene Menschen, die einsam sind und unter der Krise daher besonders leiden. Ich empfehle uns allen: Passen wir aufeinander auf, seien wir füreinander da.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen von ganzem Herzen ein gutes und erfolgreiches, vor allem aber ein gesundes Jahr 2021.
Ihre Sabine Noll