Logo
Anzeige-Bongers-April2021.jpg
Sprockhövel

Fröhliches und offenes Fest

Einer Busfahrt sollte nichts im Wege stehen...

SPR-Shanty-Chor-2021.jpg

Shanty-Chor MGV Hasslinghausen 1895: „Wir lassen uns nicht unterkriegen.“ Die Sänger zieht es nach Norden zu einem liebgewordenen Festival – Corona zum Trotz.

„Wir wollen im Juli dieses Jahres mit dem ,Shanty-Chor Carolinensiel‘ ein Festival feiern “, sagt Rolf Fiege, der Vorsitzende des hiesigen „Shanty-Chores Hasslinghausen“.
Er geht davon aus, dass dann die meisten Mitglieder des Chores die Impfung hinter sich haben und somit der gemeinsamen Busfahrt nach Carolinensiel nichts im Wege steht. „Der Coronavirus hat uns arg gebeutelt“, sagt Rolf Fiege weiter. „Ein Jahr keine Auftritte, mehr als ein halbes Jahr keine Proben und das damit entgangene Gemeinschaftsgefühl hat die Sänger mürbe gemacht.“
Unterkriegen lassen will der Chor sich aber nicht – trotz großer Ebbe in der Kasse. Er hofft auf zahlreiche Auftritte und besonders darauf, dass die Benefizveranstaltung für die Krebshilfe Sprockhövel, traditionell Ende August auf dem Hof Hegenberg, stattfindet.
Jubiläum des vorigen Jahres nachholen
„Auch unser Jubiläum, 125 Jahre Männergesangverein und Shanty-Chor im vorigem Jahr, wollen wir nachholen“. Das Jubiläum will der Chor mit einem fröhlichen und offenen Fest, ohne Eintrittsgeld, im September begehen. Unterstützt werden sollen die Haßlinghauser Shantys vom Chor aus Carolinensiel im hohen Norden. Mit dabei sein soll auch der „Ronsdorfer Männerchor“ aus Wuppertal. Mit Stolz blickt er auf die traditionsreiche und 125 alte Jahre Geschichte des Shanty-Chores und seines Vorgängers, des „Männergesangvereines Hasslinghausen“, zurück.

Edmund Mayer