Logo
Anzeige-Schrader-Juni-2021.jpg
Topthema

Ennepe-Ruhr: Deutsch lernen im digitalen Sprachcafé

08.06.2021: Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises organisiert deshalb eine digitale Sprachförderung für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler...

SON-BRN-Schule-mche-lee-unsplash.jpg

Abstand halten, Maske tragen, Zuhause bleiben – nicht gerade die besten Voraussetzungen, um eine neue Sprache zu erlernen. Schulkinder saßen in den letzten Monaten häufig allein vor Arbeitsblättern, statt auf dem Pausenhof miteinander zu plaudern oder sich im Unterricht gegenseitig Briefe zuzustecken.
Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises organisiert deshalb eine digitale Sprachförderung für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler. Zweimal wöchentlich helfen Lehramtsstudenten den Kindern dabei, ihre Deutschkenntnisse zu festigen und auszubauen.
In Kleingruppen tauschen sich insgesamt 70 Kinder von zwölf weiterführenden Schulen aus dem Kreisgebiet ungezwungen über verschiedene Themenbereiche aus. Bis zu den Sommerferien erweitern sie so spielerisch ihren Wortschatz, wiederholen Grammatikregeln und üben die richtige Aussprache. Für die Ferien ist eine Förderung in den Schulen vor Ort geplant.
Stichwort Teilnehmende Schulen
Ennepetal
Städtisches Reichenbach-Gymnasium, Berufskolleg Ennepetal
Hattingen
Gymnasium Waldstraße
Schwelm
Märkisches Gymnasium Schwelm
Sprockhövel
Mathilde-Anneke-Schule, Wilhelm-Kraft-Gesamtschule
Wetter
Schule am See
Witten
Otto-Schott-Realschule, Adolf-Reichwein-Realschule, Hardenstein-Gesamtschule, Holzkamp-Gesamtschule, Berufskolleg des Ennepe-Ruhr-Kreises.