Logo
Anzeige-Bongers-April2021.jpg
Witten

Burgruine wird restauriert

Über 200.000 Euro Förderung...

WIT-Burgruine-2021.jpg

Im Oktober 2018 stellte der Verein Burgfreunde Hardenstein e.V. einen Förderantrag an das Heimatministerium in Arnsberg. Jetzt freut sich der Verein und sein 1. Vorsitzender Dieter Radtke über die finanzielle Unterstützung in Höhe von etwa 212.000 Euro. Die Burgfreunde Hardenstein sind durch praktische und finanzielle Eigenleistung mit im Boot. Die Arbeiten haben mit der Einrüstung des Mauerwerkes bereits begonnen und sollen schnellstmöglich richtig Fahrt aufnehmen.
Restaurierungsmaßnahmen an der Hauptburg
Die Außen - und Innenmauern werden saniert, das Gleiche gilt für den Standerker, die nördliche Grundaußenmauer, den Südostturm und die Schildmauer.
Touristische Erschließungsmaßnahmen
Durch bauliche Maßnahmen in der Vorburg und dem Außengelände soll auch das Burggelände touristisch erschlossen werden. Der Brunnen auf dem Vorburghof wird saniert und reaktiviert. Zwei Fahrradständer für insgesamt 24 Fahrräder werden aufgestellt und ein barrierefreier Zugang zum Haltepunkt des Museumszuges geschaffen. Kon­trolliert und dokumentiert werden die Arbeiten von den Burgfreunden.
Übrigens: Der zerstörte Bodenscheinwerfer wurde repariert und seit Anfang Februar erstrahlt die Burgruine wieder bei Dunkelheit.