Hattingen

AVU spendet für Demenzhilfe. Statt TippKick: Besuch vom Weihnachtsmann

Zum fünften Mal in Folge hätte es auch im Jahr 2020 ein TippKick-Turnier der AVU für Einrichtungen der Demenzhilfe gegeben. Das musste wie so viele andere Veranstaltungen abgesagt werden. Für die AVU war aber klar, dass das Unternehmen die Einrichtungen wieder unterstützen wollte.

HAT-AVU-Spende-2021.jpg

„Auch ohne Turnier halten wir die Tradition der Spende aufrecht. Das ist für mich eine Herzensangelegenheit“, betont AVU-Vorstand Uwe Träris. Wie in den vergangenen Jahren haben Landrat Olaf Schade und die Bürgermeister/innen aller neun Städte im Kreis Einrichtungen oder Organisationen für die Spende genannt.
In der Adventszeit besuchte Weihnachtsmann Friedhelm – bekannt als Moderator des TippKick-Turniers – coronakonform die Einrichtungen und überreichte einen großen Sack, der mit einer Bildcollage als Beleg für die Spende, einem TippKick-Spiel und weihnachtlichen Leckereien gefüllt war. Er berichtete von vielen gerührten und freudestrahlenden Gesichtern bei Bewohnern und Pflegepersonal, wenn er Spende und Geschenke überreichte. „Gerade für die Demenzhilfe-Einrichtungen war es ein wichtiges Signal der Wertschätzung. Wir sind froh, wenn wir ein bisschen unterstützen konnten“, freute sich Uwe Träris über die Resonanz.
Und das sind die besuchten Einrichtungen:
• Breckerfeld: Altenzentrum St. Jakobus
• Ennepetal: Senioren und Pflegeheim Haus Elisabeth
• Ennepe-Ruhr-Kreis: Ev. Stiftung Volmarstein Wohngemeinschaft Breslauer Platz
• Gevelsberg: Häusliche Krankenpflege Wolf – Tagespflege Silschede
• Hattingen: Alzheimer Gesellschaft & Sprockhövel e.V.
• Herdecke: Gemeinschaftskrankenhaus Projekt Teekesselchen
• Schwelm: Förderverein HELIOS Klinikum
• Sprockhövel: Tagespflege am Turm GmbH
• Wetter (Ruhr): Familien- und Krankenpflege e.V. Wohngemeinschaft Wengern
• Witten: Ambulanter Pflege- und Betreuungsdienst St. Josef gGmbH – Haus Maria.