Aktuelle Nachrichten aus Sprockhövel

Kunstgenuss im Doppelpack

Die diesjährige 11. Ausstellung „Denkanstöße – Kunst spendet“ findet in der Zeit vom 10. bis 22. November statt.

SPD, FDP und WfS: Ihr gemeinsamer Kandidat heißt Hoven

Der Wahlkampf ist eröffnet. In Sprockhövel haben sich SPD, FDP und die Freien Wähler auf  einen gemeinsamen Kandidaten geeinigt. Am 13. September 2020 will der Beigeordnete und Kämmerer Volker Hoven neuer Bürgermeister von Sprockhövel werden.  

Carsharing als Teil des integrierten Klimaschutzprogrammes

E-Stationen für Elektromobilität, Nachhaltigkeit bei der energetischen Gebäudesanierung und nun auch Carsharing: Sprockhövel beschreitet mit der Tepass Autohaus Gruppe als Partner neue Wege in der Mobilität für den Klimaschutz. Mit zwei Autos soll es losgehen.

Die Umgehungsstraße L70n kommt

Der zweite Bauabschnitt der Umgehungsstraße in Niedersprockhövel greift deutlich in die Natur ein. Vor dem Haus links wird sie quer über die landwirtschaftliche Fläche führen - dort entsteht die Kreisverkehr-Anbindung an die Hasslinghauser Straße.

Bereits mit „Funny Singers“ und „Da Capo“ erfolgreich

20 Jahre Canzonas: Bald darauf wollten auch einige Eltern musikalisch unterwegs sein.

Stonewashed Gin zum 50. Geburtstag der Stadt

Die Stadt Sprockhövel wird nächstes Jahr 50 Jahre alt. Dies zum Anlass nehmend hat die Destillerie & Brennerei Habbel in Zusammenarbeit mit der Stadt Sprockhövel und dem Stadtmarketing einen ganz besonderen Gin produziert. ,,Stonewashed Gin“ heißt der Sprockhöveler Jubiläums-Gin. Hier ist die Art des Filtrierens namensgebend, da durch Sprockhöveler Ruhrsandstein filtriert wird.

 

Stadtentwicklung: Hasslinghausen auf dem Weg in die Zukunft

Auf dem alten Bauhof-Gelände soll eine Wohnanlage entstehen. Der Platz um das Rathaus wird aufgehübscht, die Mittelstraße umgebaut. Bei einem Bürgergespräch mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Bodo Middeldorf konnten Bürger mehr erfahren.

Ausgewiesene Experten

Fachkommission übergibt Rahmenpläne.

Kita-Plätze: Der Mangel an Betreuungsplätzen wird immer größer

In Sprockhövel gibt es rund 750 Kita-Plätze in 15 Einrichtungen. Das ist zu wenig. Während in den Großstädten hunderte von Plätzen in den Einrichtungen fehlen, geht die Stadt Sprockhövel hier von einem Minus von mindestens 50 Plätzen aus. Das muss sich ändern.

Keine Glückssache: Gutes Benehmen lässt sich lernen

Ehrenamtliche Kniggetrainer gehen in die Schulen – Höfliches Auftreten öffnet Türen.