Witten erhält 186.000 Euro für bessere Luft

Mit dem Sofortprogramm „Saubere Luft“ hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket geschnürt.

Mit dem Sofortprogramm „Saubere Luft“ hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket geschnürt, das bis 2020 für bessere Luft in unseren Städten sorgen soll. Bundesweit steht ein Fördertopf mit 1 Milliarde Euro bereit. Gefördert werden u. a. die Elektrifizierung des urbanen Verkehrs und die Errichtung von Ladeinfrastruktur, was auch in Witten ein großes Thema ist. Die Stadt Witten hat sich deshalb schon ihr Stück vom Kuchen gesichert: Die städtische Klimaschutzbeauftragte Sonja Eisenmann nahm in Berlin von Verkehrsminister Andreas Scheuer einen Förderbescheid über genau 185.969 Euro entgegen. „In Ergänzung unseres eCarsharing-Projektes ist nun auch geplant, die Fördersumme zum Ausbau der Elektrifizierungsquote im städtischen Fuhrpark einzusetzen – samt Aufbau der dazu benötigten Ladeinfrastruktur“, erklärt Sonja Eisenmann. Die Stadt Witten habe bei der angestrebten Mobilitätswende eine Vorbildfunktion.


Bilder