vhs startet ins neue Semester

Viele Angebote, die in den letzten Monaten aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen mussten, können wieder angeboten werden...

Das Team der vhs (vl.n.r: Torben Agethen, Petra Kamburg, Ana Cabello González und Heike Hesper) freuen sich mit Bürgermeister Dirk Glaser auf das bevorstehende Herbst-Seminar.

Ob eine Exkursion in das japanische Viertel in Düsseldorf, eine Farb- und Stilberatung oder das Erkunden des Gethmannschen Gartens für Menschen mit einem Handicap: viele Angebote, die in den letzten Monaten aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen mussten, können wieder angeboten werden. Highlights für dieses Semester sind unter anderem ein Selbstverteidigungskurs für Senioren, der besondere fotografische Blick durch eine Glaskugel oder auch ein Online-Seminar zum Thema Bakterien und Viren im Alltag.
300 Veranstaltungen und 6000 Unterrichtsstunden: Teezeremonien, kulinarische Ausflüge in den Orient oder den Spanisch-Kurs online von zu Hause besuchen, das sind nur einige der zahlreichen Angebote im Herbst- und Wintersemester. Die vhs Hattingen möchte in den nächsten Monaten in einen Regelbetrieb zurückkehren, der sich auch immer an den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie orientiert. „Ich bin sehr dankbar über die geleistete Arbeit der Kolleginnen und Kollegen der vhs in diesen besonderen Zeiten. Mit viel Kreativität, Flexibilität und Spontaneität wurde ein Programm auf die Beine gestellt, das nicht als selbstverständlich angesehen werden kann“, betont Bürgermeister Dirk Glaser.
Präsenzveranstaltungen und digitale Sprachkurse
„Wir freuen uns darüber, dass wir endlich wieder zahlreiche Veranstaltungen und Kurse anbieten können. In den letzten Monaten konnten wir vereinzelt Kurse unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen anbieten und erste Erfahrungen mit der neuen Situation sammeln, beispielsweise mit Online-Kursen. Alles was funktionieren wird, werden wir auch umsetzen“, erklärt Petra Kamburg, Leiterin der vhs.
Mitte März musste die vhs den Kursbetrieb komplett einstellen. Kurzerhand wurde ein alternatives eingeschränktes Programm auf die Beine gestellt, das Anfang April online angeboten werden konnte. Mit der vhs.cloud wurden klassische Sprachkurse erfolgreich getestet. So werden auch im Herbst- und Wintersemester einige Sprachkurse online angeboten. „Mit dem Online-Angebot machen wir wichtige Schritte in Richtung Digitalisierung, die wir auch nach der Pandemie nutzen können“, betont Petra Kamburg.
Um einen Regelbetrieb ermöglichen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Eine begrenzte Teilnehmerzahl, Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen müssen immer beachtet werden. „Viele Kurse werden so schneller ausgebucht sein, aber wenn wir alle aufeinander Rücksicht nehmen, können wir gemeinsam sicher lernen. Wir behalten uns aber vor, die Programmplanung abhängig von den jeweils geltenden Bestimmungen und der Situation zu Semesterbeginn nach Bedarf anzupassen“, so Petra Kamburg.
Besonders wichtig in diesem Jahr: die Anmeldung für die Kurse der vhs können online unter vhs.hattingen.de oder telefonisch unter (02324) 204 3510, -3511, 3512, 3513 erfolgen. Außerdem können die Anmeldekarten, die jedem vhs-Programmheft beiliegen, ausgefüllt in den Briefkasten der vhs, Marktplatz 4, eingeworfen werden. Eine persönliche Anmeldung ist dieses Jahr nicht möglich. Lediglich Interessierte für den Kursbereich „Deutsch als Fremdsprache (DaF)“ können persönlich in der vhs erfolgen.


Bilder