Stadtmarketing sorgt auch 2020 für viele Attraktionen

Egal, ob in der dunklen Jahreszeit oder an langen hellen Tagen – das Stadtmarketing sorgt auch 2020 wieder mit vielen Angeboten für Unterhaltung und Abwechslung.

Für das erste Halbjahr sind folgende Angebote geplant:
Am 18. Januar und 22. Februar findet jeweils eine Fackelwanderung durch das Muttental statt, die mit einer deftigen Grünkohlmahlzeit in der urigen Atmosphäre des Bethauses der Bergleute und der traditionellen Knappenschlagung verbunden ist.
Am 25. Januar geht es ebenfalls bei Fackelschein auf den Hohenstein. Auf die Teilnehmer wartet eine spannende geschichtliche Entdeckungsreise rund um die Denkmäler rund um das Bergerdenkmal.
Am 25. Januar startet außerdem die erste Unter-Tage-Tour im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall mit Darstellung der Technik und Arbeitswelt der Bergleute im 19. Jahrhundert. Gezeigt wird auch die letzte funktionsfähige Dampffördermaschine von 1887. Weitere Touren am 18. April und 20. Juni.
Am 31. Januar führt eine kleine Wanderung – ebenfalls bei Fackelschein – vom Bethaus der Bergleute durch das romantische Muttental. Die Teilnehmer tauchen dabei in die Zeit des 16./17. Jahrhunderts ein. Zurück am Ausgangspunkt gibt es am Holzfeuer Glühwein oder Früchtepunsch nebst Knappenschlagung
14. Februar – Valentinstag: bei einer Fackelwanderung – nicht nur für Pärchen – werden die alten Bergbaustollen des Muttentals im flackernden Licht der Fackeln besucht.
Am 18. März öffnet die Biogasanlage Bebbelsdorf ihre Türen und zeigt, wie der gesamte Biomüll des EN-Kreises zu Biogas vergoren wird.
Der 21. März ist für einen Stadtrundgang der Neubürger, Studenten sowie einfach für alle, die mehr über ihre Stadt erfahren wollen, reserviert – Einblick in die über 800-jährige Geschichte von der Keimzelle bis zur Gegenwart inklusive.
Vom 27. bis 30. März drehen sich in Annen wieder die Karussells beim Frühlingsvolksfest.
Am 5. April feiert das Muttental, die Wiege des Ruhrbergbaus, sein traditionelles Fest.
Vom 21. bis zum 25. Mai läuft die traditionelle Himmelfahrtskirmes. An fünf Tagen ist der Bummel über den Rummel möglich. Der Sonntag ist verkaufsoffen.
Am 27. Mai und am 20. Juni können Teilnehmer im Cabriobus die schönsten Seiten der Ruhrstadt kennenlernen.
Am 20. Juni führt eine Tour im Cabriobus auch zu den drei Ruhrstauseen - ein Fluss, viele Geschichten. Eingebunden ist eine Schifffahrt über den Harkortsee.
Am 27. und 28. Juni werden wieder mehr als 200 klassische Automobile und Motorräder die Blicke der Besucher beim Oldtimerfestival auf sich ziehen. Livemusik, gutes Essen, eine Rallye und Kinderunterhaltung runden die Veranstaltung ab.


Bilder