Schnupperstudium in Witten bot Platz am Phantomkopf

Neben praktischen Übungen vermittelte Veranstaltung auch theoretisches Einstiegswissen.

Das Schnupperstudium ist eine gute Möglichkeit für die Uni, den Kreis der Studieninteressierten zu erweitern. Der Zahnarztberuf verlange viel manuelles Geschick, um zum Beispiel eine Füllung herzustellen, wie sie bei einer Kariesbehandlung nötig ist. Dabei dürfe aber nicht zu viel Zahnsubstanz weggeschliffen werden. Davon konnten sich die Teilnehmer am Phantomkopf nachvollziehen.

Etwa 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland konnten an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) im Wullener Feld probeweise Zahnmedizin studieren.
Ein studentisches Gremium hatte aus 140 Bewerbungen 50 Teilnehmer für das zweitägige Schnupperstudium Zahnmedizin ausgewählte. Wie beim regulären Auswahlverfahren für die 40 Plätze des Studiums der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der U/WH pro Jahr überzeugten auch die Schnupperteilnehmer mit Motivationsschreiben. Das Team des „UW/H Career Service“ um Sebastian Benkhofer organisierte das zweitägige abwechslungsreiche Programm zur Studienorientierung.
Neben praktischen Übungen, wie zum Beispiel die Kavitätenpräparation am Phantomkopf oder das Mikroskopieren von Zähnen, vermittelt die Veranstaltung auch theoretisches Einstiegswissen in verschiedene zahnmedizinische Disziplinen. Für die fachliche Betreuung standen vier Professoren sowie mehrere Oberärzte und Zahnärzte an beiden Tagen zur Verfügung. 25 Zahnmedizin-Studierende, unter ihnen auch ehemalige Teilnehmer der vergangenen Schnupperstudium-Veranstaltungen, unterstützten bei der Durchführung und beantworteten viele Fragen rund um Studium und Universität.
Am 4. und 5. Mai 2017 findet das nächste Schnupperstudium Zahnmedizin statt. Die Bewerbungsphase beginnt am 13. Januar 2017. Interessierte können sich für weitere Informationen online anmelden unter ­uni-wh.de/schnupperstudium oder sich per E-Mail über den Bewerbungsstart rechtzeitig informieren lassen: campusrelations@uni-wh.de. Weitere Informationen unter der Rufnummer 0 23 02/92 69 01.


Bilder