Rekordjahr für die MS Schwalbe II

Das Ausflugsschiff der Stadtwerke Witten beendet die Saison 2018 mit Fahrgastrekor.

Äußerst zufrieden konnte sich die MS Schwalbe II nach der letzten Fahrt am Sonntag, den 28. Oktober, in den Winterschlaf an der Schleuse begeben. In diesem Jahr wurde der Fahrgastrekord noch einmal übertroffen: 35.039 Menschen haben 2018 an Bord des Schiffes die Natur auf der Ruhr genossen – das sind rund 1.680 mehr Fahrgäste als im bisherigen Rekordjahr 2017. Hinzu kommen 37 Sonderfahrten an den dafür vorgesehenen Freitagen.
Außerdem haben sich 12 Brautpaare dazu entschieden, das Deck der MS Schwalbe II zu ihrem Traualtar zu machen. Gemeinsam mit ihren Hochzeitsgesellschaften fuhren sie im Laufe des Jahres nicht nur im übertragenen Sinne in den Hafen der Ehe ein.


Spitzenmonat Juli
Im Juli haben die meisten Gäste ihren Weg an Bord gefunden: 6.472 Menschen nahmen in diesem Monat am regulären Fahrbetrieb teil und glitten bei schönstem Wetter zwischen dem Freizeitbad Heveney sowie der Uferstraße in Bommern an und unter Deck über das Wasser.
Kurz vor Saisonende wurde es noch einmal spannend, ob die Schwalbe überhaupt bis zum Finaltag durchfahren kann: Mitte Oktober streikte plötzlich der Antrieb und das Schiff ging außer Betrieb. Mit vereinten Kräften reparierte die Crew in Eigenleistung die defekten Teile und brachte die MS Schwalbe II pünktlich zum Finale des Spätsommers wieder in Fahrt.
Nachdem die Schwalbe Ende Oktober das letzte Mal für dieses Jahr ihre Fahrgäste von Bord gelassen hat, geht es jetzt in die wohlverdiente Winterpause. Während dieser werden routinemäßige Reparatur- und Wartungsarbeiten durchgeführt, damit 2019 wieder zahlreiche Menschen aus Witten und Umgebung sowie ihre Gäste das schöne Ruhrtal vom Wasser aus beschauen können.


Bilder