Pia Grebe ist neue Leiterin der Alzheimer-Gesellschaft

Großes Dankeschön für die Initiatorin und langjährige Leiterin Maria-Elisabeth Warnecke.

Maria-Elisabeth Warnecke (links) verlässt nach 15 Jahren die von ihr maßgeblich mitaufgebaute Alzheimer-Gesellschaft Hattingen/Sprockhövel. Ihre Nachfolgerin ist Pia Grebe (rechts). Die Alzheimer Gesellschaft bedankte sich für das jahrelange Engagement mit einer kleinen Feierstunde im evangelischen Gemeindehaus Winz-Baak. Langjährige Weggefährten wie Bürgermeister Dirk Glaser, Beigeordnete Beate Schiffer, Evelyn Müller von der Stadt Sprockhövel, Udo Schnieders von der Sparkasse, Werner Verheyen (2. Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft) und viele weitere Freunde und Bekannte waren gekommen.

Sie hat das schon einmal mitgemacht, den „großen Bahnhof“ und die vielen Dankesworte: 2013 verabschiedete sich Maria-Elisabeth Warnecke nach fünfjähriger Leitung der Kontakt- und Informationsstelle der Selbsthilfe (KISS) in Hattingen und blieb damals der von ihr mitgegründeten Alzheimer- Gesellschaft Hattingen und Sprockhövel noch treu. Jetzt ist aber auch hier Schluß.
Mit 68 Jahren will Maria-Elisabeth Warnecke mehr Zeit haben für ihren Mann Bruno (74), für ihre drei erwachsenen Kinder, für Freunde und für Hobbies. 2003 wurde die Alzheimer-Gesellschaft Hattingen/Sprockhövel gegründet und Maria-Elisabeth Warnecke Geschäftsstellenleiterin. Die Diplom-Sozialarbeiterin war mit 18 Interessierten maßgeblich an der Gründung beteiligt.
Mit ihrer Arbeit viel erreicht
Und sie hat mit ihrem Team viel erreicht: das Büro an der Oststraße, die regelmäßigen Sprechstunden in Hattingen und Sprock­hövel, die „bewegte Stunde“ als Sportangebot, kostenlose Beratungsgespräche und eine stundenweise Betreuung des dementen Partners, rund vierzig Ehrenamtliche, die sich laufend fortbilden und helfen. Auch eine Selbsthilfegruppe „Mittendrin“ gibt es. All das wird es weiterhin geben, nun unter der Leitung von Pia Grebe (53). Die gelernte Diplom-Sozialarbeiterin und Gesundheitsberaterin ist seit über zwanzig Jahren in der Altenhilfe tätig. Sie hat das Demenz-Informationszentrum EN-Süd mit Sitz in Gevelsberg aufgebaut und kennt Maria-Elisabeth Warnecke durch die beruflichen Inhalte. Jetzt arbeitet sie freiberuflich in Beratung und Information. Und wer Maria-Elisabeth Warnecke kennt, der weiß, dass sie dem Verein verbunden bleibt und sich sicherlich auch nach ihrer offiziellen Zeit noch einmischen wird.
Kontakt: Alzheimer-Gesellschaft Hattingen und Sprockhövel, Oststraße 1, 45525 Hattingen, Telefon 02324/68 56 20 und 0157/71 35 75 75.


Bilder