Patricia Kelly beim Sprockhöveler Verein sunshine4kids

Die Künstlerin weihte mit ihren Söhnen Alexander und Iggy die OASE von sunhine4kids in Sprockhövel ein. Gemeinsam mit Iggy gab es auch ein kleines privates Konzert.

Die OASE ist eröffnet: v.l. Landwirt Heinrich Reuter, Patricia Kelly und Tilman Wilhelm, Referent für Projektförderung Deutsche PostCode Lotterie

Der Sprockhöveler Verein „sunshine4kids“ hilft Kindern nicht den Mut zu verlieren. 2007 gründete Gaby Schäfer den Verein, der auf Segelschiffen Kinder und Jugendliche mit „Hoffnungsflotten“ zu neuen Lebensufern führen will. 2015 kam mit der „Oase“ ein ökologisches Landprojekt in Sprockhövel dazu. In der Corona-Pandemie, die den Start der Segelflotten 2020 unmöglich machte, wurde dieses Fleckchen Erde für viele Familien zu einem besonderen Hoffnungsort. Mit dem Bau einer Outdoor-Küche wurde die „Oase“ jetzt eingeweiht. Mit dabei war ein besonderer Gast, der den gemeinnützigen Verein schon viele Jahre unterstützt: Patricia Kelly mit ihren Söhnen Alexander und Ignatius „Iggi“ Kelly.
Nachdem Gaby Schäfer klar wurde, dass die Hoffnungsflotten in diesem Jahr nicht in See stechen konnten, überlegte sie sich eine Alternative. „In der Corona-Pandemie haben wir mit einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept Familien auch außerhalb unserer sunshine-Kinder den Besuch zu einem festen Termin in der OASE ermöglicht. Als wir das bekannt machten, hat man uns die Bude eingerannt“, erzählt Gaby Schäfer und ergänzt: „Das Gelände ist abschließbar. Es gibt ein Häuschen, Beete, Hühner, Bienen, Meerschweinchen, Wachteln, Igel und Kaninchen. Es gibt Möglichkeiten zum Spielen, Baden und Grillen sowie Musikinstrumente, Naturspiele und Umweltprojekte.“ Von Mitte April bis Mitte Juni besuchten 156 Familien mit 534 Personen die sunshine4kids-Oase, darunter auch ganz normale Familien. Möglich sind die Hoffnungsflotten genauso wie die OASE nur im Team. „Dazu braucht es viele helfende Hände und natürlich Sponsoren, die das alles ermöglichen.“ Einer der Sponsoren, die den gemeinnützigen Verein seit zwei Jahren unterstützen, ist die PostCode-Lotterie. Ursprünglich sollten die 90.000 Euro in diesem Jahr in die Hoffnungsflotten fließen. Doch weil man nicht in See stechen konnte, entschlossen sich Verein und Sponsor gemeinsam dazu, die Gelder in die OASE zu stecken. So entstand eine Outdoor-Küche. Es gibt Solar auf dem Dach des OASE-Hauses und der Zirkuswagen wird in Zukunft ebenfalls mit „Strom, der vom Himmel kommt“, versorgt. Beim Bau der Outdoor-Küche gab es neben dem Azubiteam des Sponsors Creditreform noch zwei prominente Helfer. Die Söhne von Patricia Kelly, Alexander (der den Nachnamen seines Vaters Sawinkin trägt) und Ignatius „Iggi“ Kelly packten mit an. Zur Einweihung schaute Mama Patricia Kelly höchstpersönlich vorbei und sorgte mit ihrer Gitarre für ein privates Konzert im kleinen Kreis. Sie freute sich sichtlich über das Projekt und über den gemeinsamen Auftritt mit Sohn Iggi, der gerade eine Solokarriere startet. „Ich habe meinen Söhnen immer gesagt, wie wichtig eine gute Schulbildung ist. Aber das hier, dieses soziale Projekt, das ist genauso wichtig“, sagt sie, als sie gemeinsam mit Landwirt Heinrich Reuter und Tilman Wilhelm, Referent für Projektförderung Deutsche PostCode Lotterie, das rot-weiße Band der Outdoor-Küche durchschneidet. Gaby Schäfer zieht ein absolut positives Fazit: „Das OASE-Projekt für Familien ist erst einmal bis Ende 2020 angelegt. Für den Zeitraum Juni bis September haben sich schon mehr als 246 Familien angemeldet. Jetzt können Familien auch das Übernachtungsangebot im neu sanierten Zirkuswagen nutzen. Neben den Hoffnungsflotten haben wir mit der OASE an Land einen festen Ankerplatz, den wir gemeinsam mit unseren Partnern weiter ausbauen werden.“
Info:  www.sunshine4kids.de


Bilder