Neue Bücherbox in Holthausen

SPD und Freundeskreis der Stadtbibliothek eröffnen neue Bücherbox...

Foto v.l.: Niels Hartbecke, Michael Kreutz und Marlis Fry, nachdem sie den Bücherschrank aufgestellt haben.

Bislang befand sich auf dem Heinz-Wittpoth-Platz in Holthausen eine kleine Bücherbox gefüllt mit Kinderbüchern. Nachdem diese rund um Silvester leider zerstört wurde, hat der Freundeskreis der Stadtbibliothek um Spenden für die Wiederherstellung gebeten. „Zusammengekommen ist so viel, dass wir noch einen zweiten Bücherschrank herstellen konnten“, erklärt Marlis Fry, Mitglied des Freundeskreises und der SPD. An dieser Stelle hätte sich dann die SPD eingebracht. „Wir pflegen den Platz mehrfach im Jahr als SPD Ortsverein. Da war es für uns selbstverständlich auch hier mitzuhelfen“, so Niels Hartbecke, Vorsitzender der Holthausener Genossen. Hartbecke weiter: „Der neue Bücherschrank ist in Handarbeit hergestellt. Hier muss ich mich besonders bei meinem Sohn Finn bedanken. Innerhalb einer Woche hat er ihn gebaut.“ Bislang stehe der Schrank erstmal provisorisch auf dem Platz. Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, solle dieser mit mehreren Personen auf dem vorgesehenen Fundament montiert werden. Das Angebot können die Holthauser dennoch bereits nutzen, sich Bücher aus dem Schrank mitnehmen und gebrauchte Schmöker für andere hineinstellen.


Bilder