Motorschiff „Schwalbe“ legte bei herrlichem Wetter ab

Etwa 35 000 Gäste haben für einen Rekord gesorgt – Viele Leute kamen mit „Ruhr-Topcard“.

Die Sommersaison auf dem Motorschiff „Schwalbe“ hat begonnen: v.l.: David Schmidt (Schwalbe-Gastronomie), Michael Blumberg (Leiter Bäder und Schifffahrt, Stadtwerke Witten), Robin Schmidt (Schwalbe-Gastronomie), Kapitän Helge Spartz, Markus Borgiel (Prokurist und Hauptabteilungsleiter Vertrieb und Beschaffung, Stadtwerke Witten) sowie die Kapitäne Jens Plöger und Stefan Finkensiep.

Bei herrlichem Wetter legte das Motorschiff „Schwalbe“ zur ersten Fahrt in dieser Saison am Freizeitbad Heveney ab. Der Sommer kann kommen. „Jetzt fließen etwa 60 Kubikmeter pro Sekunde durchs Flussbett der Ruhr, normal sind 40, fahren dürfen wir bis zu 100 Kubikmeter pro Sekunde“, sagt Jens Plöger (40), gelernter Gas- und Wasserinstallateur. Er steuert schon seit zehn Jahren das Schiff der Stadtwerke über die Ruhr zwischen der Bommeraner Uferstraße und der Anlegestelle am Freizeitbad Heveney. Das Team ergänzen die weiteren Schiffsführer Helge Spartz (48), Stefan Finkensiep (26) und Michael Freudenreich (57).
35 000 Fahrgäste haben im Vorjahr für einen Rekord gesorgt; 10 350 Leute kamen mit der sogenannten Ruhr-Topcard. Mit der ein Jahr gültigen Karte hat man einmalig kostenfreien Eintritt bei über 90 Freizeitzielen und kann zudem 50 Attraktionen zum halben Preis besuchen. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse ruhrtopcard.de
Ausflugsschiff und drei Bäder kosten die Stadtwerke 2,8 Millionen Euro im Jahr. Für 2,5 Millionen Euro in roten Zahlen sind allein das Freibad und die Hallenbäder Vormholz und Annen verantwortlich. Wollte man schwarze Zahlen schreiben, würde der Eintritt in die Bäder das Zehnfache kosten, also etwa 30 Euro“, sagt Vertriebschef Markus Borgiel.

Die Fahrpläne:

Die Fahrsaison der Schwalbe dauert bis Oktober. Infos unter Ruf 0 23 02/9 17 34 50. Charterfahrten sind auch außerhalb des Fahrplans auf Anfrage möglich. Fahrplan, außer freitags, ab Bommern, Uferstraße: 13.50 Uhr, 15.50, 17:50, am Wochenende und feiertags zusätzlich 11:50 Uhr. Von 16.30 Uhr an finden keine Rundfahrten mehr statt. Fahrplanende um 18.15 Uhr an der Schleuse. Die Fähre Hardenstein am Schleusenwärterhaus fährt im Mai von 9 bis 19 Uhr, im Sommer von 9 bis 21 Uhr.


Bilder