Micro-Apartments am Mühlengraben

Es wird offensichtlich in Zukunft noch einfacher, eine Übernachtungsmöglichkeit in Witten zu finden...

Neugestaltung am Mühlengraben: entstehen sollen Micro-Apartments, Hostel und Gastronomie.

Es wird offensichtlich in Zukunft noch einfacher, eine Übernachtungsmöglichkeit in Witten zu finden. Mehrere neue Hotels entstehen zum Beispiel hinter dem Parkhotel an der Bergerstraße und gegenüber vom Wittener Hauptbahnhof. Pläne gibt es für Übernachtungsmöglichkeiten in Haus Herbede und am Kemnader See.
Wie jetzt bekannt wurde, möchte die Bochumer Ruhr-Wohnen GmbH die Häuser am Mühlengraben gegenüber dem Café del Sol grundlegend umgestalten. Hinter der Ruhr-Wohnen GmbH stehen die Brüder Ertan und Ergün Ilce, die schon dem „Novum“ am Hauptbahnhof mit Mieter „FitX“ neues Leben einhauchten. Für den Bereich am Mühlengraben haben die Bochumer Immobilienprofis vor Augen, die bestehenden Gebäuden neu zuzuschneiden und Micro-Apartments einzurichten. Auf dem Parkplatz gegenüber den ehemaligen Büroräumen der Maklerin Christel Comes soll zudem ein Gastronomie-Gebäude entstehen. Geplant ist zudem, das Konzept mit einem Hostel abzurunden.


Günstiger Wohnraum für Studenten, Berufspendler und Singles
Die Einrichtung von Micro-Apartments ist in der Regel betont pragmatisch gehalten: das Bett kann tagsüber im Wandschrank verschwinden, das Bügelbrett wird nach Gebrauch im Badezimmer an die Wand geklappt und die Waschmaschine steht im gemeinsamen Keller. Die Größe der Wohnungen wird auf ca. 20 qm beschränkt.
Zur Zielgruppe zählen Menschen, die für eine relativ begrenzte Zeit einziehen möchten, also vor allem Studenten, Singles und Berufspendler. Damit entsprechen die neuen Eigentümer auch dem Trend des Ein-Personen-Haushaltes und ihrer Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Für die Plätze im Hostel haben die Investoren vor allem die Zielgruppe der Kurzurlauber und Ruhrtal-Radler vor Augen. Für die nächste Zeit stehen die Gespräche mit dem Bauordnungsamt und möglichen Betreibern an. 


Bilder