Maskenbau für Halloween

Ob Fabelwesen, Einhorn oder ein Zombie.

„Maskenbau für Halloween“ heißt eine Veranstaltung im Rahmen des „Kulturrucksacks NRW“. In dem Workshop wird eine professionelle Theatermaske gebaut.

Mit unterschiedlichen Materialien wie Gips, Ton, Pappmache und Acrylfarben können die teilnehmenden Kinder Masken nach ihrer Fantasie erstellen. Ob Fabelwesen oder Menschengestalt, ob Einhorn oder ein Zombie, alles ist erlaubt. Nachdem die Idee für eine Maske steht, wird eine Positivform vom eigenen Gesicht abgenommen und diese Form mit den verschiedensten Materialien zur gewünschten Maske gestaltet. Den Kurs leitet die Schauspielerin und Erzieherin Angela Hilgers aus Witten, die bereits im vergangenen Jahr erfolgreich einen Schwarzlichttheater-Workshop im Jugendzentrum Haßlinghausen angeboten hat. Der Maskenbau-Workshop findet vom 16. bis zum 19. Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an kreative Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Workshop ist Teil des Landesprojekts „Kulturrucksack NRW“. Da dieses Programm dazu beitragen soll, Kindern und Jugendlichen einen breiten Zugang zur kulturellen Bildung zu eröffnen, ist die Teilnahme an dem Projekt kostenfrei.
Anmeldungen: Jugendzentrum Haßlinghausen, Geschwis­ter-Scholl-Straße 8., Telefon 0 23 39/91 15 47, E-Mail: info@jugendzentrum-hasslinghausen.de


Bilder