Jubiläum der Feuerwehr in Herbede

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Die Freiwillige Feuerwehr Herbede wird 150.

 

Die Leute um Jörg Fitzke, dem Löschein­heitsführer, wollen das ein Wo­chenende lang tun, und zwar mit vielen Gästen.
Die Geburtstagsfeier findet statt von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. September, auf dem Parkplatz der Firma Lohmann. Wo auch das traditionelle Schützen­fest gefeiert wird, geht es dann richtig rund bei der Feuerwehr. Dafür haben die Herbeder Wehrleute unter an­derem die „Hot Fire Girls“ gefunden, die sich zum seltenen Jubiläum noch mehr ins Zeug legen.
Mitstreiter sind neben vielen anderen auch Mitglieder des ansässigen Schützenvereins. Dazu zählt die amtierende Schützen­königin Martina Fitzke, die nicht als „Königin“, sondern als Frau des Löscheinheitsführers beim Fest in Erscheinung tritt. Ihre Aufgaben im Gewand der Königin übernimmt die Vorgän­gerin Ute Kirschbaum und der ehemalige Schützenkönig Robert Ed­ler. Neben den Schützen gehören auch viele Mitglieder der anderen Herbeder Vereine zu den Gästen.
Jörg Fitzke kann in diesem Jahr ein weiteres Jubiläum feiern: Er steht seit zehn Jahren an der Spitze der Herbeder Feuerwehr. Zu jähr­lich 70 Einsätzen rücken die 39 Männer und 4 Frauen inzwischen aus. Wenn Alarm ausgelöst wird, sind die Retter in Windeseile zur Stelle.
Und die „Frei­willigen“ eilen nicht nur bei Bränden zur Hilfe, sondern auch, wenn Bäume und Pflan­zen zu vertrocknen drohen. So hieß es im heißen Juli sechs bis sieben Mal für jeweils rund zwei Stunden „Wasser marsch“ im Kampf gegen die Wassernot.