Fünf Jahre Mitgliederstiftung

Mehr als 100.000 Euro für soziale Projekte vor Ort.

Einweihung Spielgerät Börgersbruch

Lokal verankert, überregional vernetzt, ihren Mitgliedern verpflichtet, demokratisch organisiert und eben nicht als „global player“ im Weltgeschäft unterwegs – das ist der Ansatz, dem sich auch die Volksbank Sprockhövel eG verpflichtet hat. Dazu gehört beispielsweise auch die Gründung einer Stiftung. Mit einer Million Euro Stiftungsgeld dankte die Volksbank Sprockhövel anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens den Menschen in der Region und gründete 2014 die „Volksbank Sprockhövel Mitgliederstiftung“. Dadurch konnte das schon bestehende Fördersystem vor Ort weiter ausgebaut werden.
„Die Mitglieder der Vertreterversammlung der Volksbank Sprockhövel werden seit Jahren in Entscheidungen über Sponsoringprojekte miteinbezogen. Das gilt seit 2014 auch für die Vergabe der Erlöse aus der Mitgliederstiftung. Ziel ist es, die Region nachhaltig zu fördern. So fließen aus den Stiftungserträgen jährlich mindestens 20.000 Euro an Sozialprojekte, Vereine und viele andere Institutionen in das Geschäftsgebiet der Volksbank Sprockhövel eG. Mitglieder aus allen Filialbereichen sind im Kuratorium der Stiftung vertreten und bei den Entscheidungen zur Mittelvergabe auch federführend eingebunden“, erklärt Vorstandsvorsitzender Rudolf Hermanns.
Jede gemeinnützige Einrichtung kann bei der Volksbank Mitgliederstiftung einen Förderantrag stellen. In anschließenden Vertretergesprächen wird über die Auswahl der Projekte entschieden. „Wichtig ist uns eine breite Wirkung der Stiftung, die Hilfe zur Selbsthilfe und die Auswahl der Projekte durch demokratische Mitbestimmung“, so Marketingchef und Kuratoriumsmitglied der Stiftung, Thomas Alexander.
In den zurückliegenden fünf Jahren der Stiftung konnten bereits zahlreiche Projekte von Kindergärten und Schulen, Sportvereinen und Senioreneinrichtungen unterstützt werden. Die Elterninitiative Bullerbü in Sprockhövel und die Krabbelbude in Hattingen haben zusammen 10.000 Euro bekommen. Gefördert wurde auch ein behindertengerechter Transporter für das Mathias-Claudius-Haus. Die Mathilde-Anneke-Schule in Sprockhövel wurde 2016 mit 5000 Euro zur Umsetzung eines Schulmusicals über Mathilde Franziska Anneke unterstützt. Mit dabei ist die Volksbank Sprockhövel Mitgliederstiftung auch beim Malteser Hilfsdienst zur Finanzierung einer Hundestaffel für den Besuchs- und Begleitdienst, beim Gymnasium Waldstraße oder der Grundschule Oberwinzerfeld – hier wird ein Zirkusprojekt unterstützt. Auch die Krebshilfe Sprockhövel-Hattingen profitiert vom sozialen Engagement der Volksbank Sprockhövel eG bei der Durchführung des jährlichen traditionellen Gospelkonzertes in der Ev. Kirche Sprockhövel.
„In den ersten fünf Jahren unserer Stiftungsarbeit konnten wir mehr als 100.000 Euro in die Förderung von Projekten vor Ort investieren“, freut sich Vorstandsvorsitzender Rudolf Hermanns.


Bilder