Erfolgreiche Verlegung des Zeltfestival Ruhr ins Jahr 2021

Nahezu alle Künstler bleiben der weißen Zeltstadt treu...

Auch das Zeltfestival Ruhr (ZfR) reiht sich in die vielen Veranstaltungen ein, die aufgrund der Entwicklungen rund um die COVID-19 Pandemie verschoben werden müssen. Doch die Aussichten für die 13. Auflage des beliebten Spätsommerfestivals am Kemnader See sind gut: alle 2020er Shows – mit Ausnahme des Südafrikaners Jeremy Loops, der sich im kommenden Sommer vollends auf die Produktion seines neuen Albums konzentriert – werden auf die 17 Veranstaltungstage vom 20. August bis 05. September 2021 verlegt. Die Fans des Zeltfestivals Ruhr können sich jetzt schon freuen!


Viele Termine in 2021 stehen schon fest
Für das absolute Gros der Gastspiele in den imposanten Event-Zelten inmitten der Ruhrauen liegen sogar jetzt schon konkrete Termine vor. Die bereits bestätigten und terminierten Nachholtermine stehen in 2021 wie folgt fest: Johannes Oerding (21. und 22.08.), Torsten Sträter (23. und 31.08.), Johann König und Harry G (23.08.), Ben Zucker und Selig (24.08.), Kasalla (25.08.), Revolverheld und Querbeat (26.08.), Silbermond (27.08.20), Fischer Z (28.08.), DJ BoBo, Lars Reichow (29.08.), Gerburg Jahnke, Jochen Malmsheimer (30.08.),Frank Goosen (31.08.), Nico Santos (01.09.), Adel Tawil und Milow (02.09.), Alvaro Soler und Stoppok (03.09.), Dieter Thomas Kuhn und Kalkbrenner (04.09.) und The BossHoss und Michael Mittermeier (05.09.). Obendrein dürfen sich die ZfR-Fans auf weitere programmatische Überraschungen freuen, die den üppigen Spielplan abrunden werden.


Ritterschlag für die Macher des Zeltfestivals Ruhr
„Ein Festival mit 40 Einzelgastspielen zu verschieben, ist ein wenig wie Tetris spielen“, so ZfR-Veranstalter Heri Reipöler. Mit Lukas Rüger und Björn Gralla führt er die fast identische Übertragung der 13. Auflage mit rund 40 Konzert-, Comedy und Kabarett-Veranstaltungen unterschiedlichster Couleur auf die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit, dem guten Netzwerk zur Branche sowie der breiten Solidarität bei Künstlern, Agenturen und Partnern zurück. Für die noch ausstehenden Gastspiele werden die Termine in Kürze fixiert. „Auch für uns war die Entscheidung der vollständigen Verlegung sehr emotional. Wir hoffen, mit der Verschiebung einige geflossene Tränen dieses Sommers trocknen zu können.“

Das ZfR-Team unterstützt dabei auch die Aktion #behaltdeinticket - für eine weiterhin aktive Kunst- und Kulturszene und bedankt sich ausdrücklich bei allen Besuchern für die vielen netten Worte der Unterstützung in dieser Zeit der Corona-Krise. Tickets für alle weiteren, neu terminierten Gastspiele sind ab sofort wieder an allen Vorverkaufsstellen oder unter der Tickethotline 0180.500 42 22 erhältlich.
Weitere Infos unter www.zeltfestivalruhr.de.


Bilder