„Dragon’er“ nach Endspurt auf Platz drei

KCW-Teams sind zufrieden mit Fünf-Bank-Rennen in Oberhausen.

Insgesamt traten 33 Mixed-Teams und 5 Damenteams an. Für die Wittener lief’s gut, alle Teams des Vereins haben gemeinsam ihre Erfolge gefeiert. Insgesamt war es eine gelungene und erfolgreiche Regatta für die Sportler des Kanu-Clubs aus Witten.

Gleich fünf Teams des Kanu-Clubs Witten sind zum Fünf-Bank-Rennen nach Oberhausen gefahren: Die „Dragon’er“, die „Takidragons“ mit zwei Mixed-Mannschaften und die „Takidamen“ sowie das Jugendteam „ThunderDrags Young­Stars“ sind dort im kleinen Drachenboot an den Start gegangen.
Insgesamt traten dort 33 Mixed-Teams und 5 Damenteams in den Kategorien „Sport“, „Fun-Sport“ und „Fun“ gegeneinander an. Die Einteilungen folgten nach dem ersten Zeitlauf. Die „Dragon’er“ erreichten im „Fun“-Cup das A-Finale und erreichten dort den dritten Platz. Beim Verfolgungsrennen über 500 Meter erreichten sie nach einem guten Endspurt ebenfalls den dritten Platz.

Nach großartiger Leistung
Das Jugendteam qualifizierte sich für den „Fun-Sport“-Cup und belegte dort nach einer großartigen Leistung zwischen lauter Erwachsenenteams ebenfalls den dritten Platz. Die „Takidragons“ traten mit zwei Mixed- und einem Damenteam an. Das Damenteam erreichte gegen eine starke Konkurrenz den zweiten Platz, während die Mixed-Boote im „Sport“-Cup auf den 6. und 9. Platz fuhren.
Über 500 Meter erreichten sie einen fünften und einen sechsten Platz. Alle Teams des Vereins haben gemeinsam ihre Erfolge gefeiert. Insgesamt war es eine gelungene und erfolgreiche Regatta für die Teams des Kanu-Clubs aus Witten.


Bilder