Der Räuber Hotzenplotz – eine musikalische Gaunerjagd

Im Januar lädt die Theatergruppe Schnick-Schnack wieder alle Menschen ab fünf Jahren ein, sich die turbulenten Abenteuer rund um den Räuber Hotzenplotz anzusehen....

Im Januar lädt die Theatergruppe Schnick-Schnack wieder alle Menschen ab fünf Jahren ein, sich die turbulenten Abenteuer rund um den Räuber Hotzenplotz anzusehen.
Das erprobte Trio um Anja Jensen und Jens Stöcker als Regie sowie Sandra Gerhartz als musikalische Leitung bringt ein fantasievolles Stück auf die Bühne, das Groß und Klein anspricht. Die Gesamtprojektleitung hat Britta Berger übernommen.        
Der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole, der gefährliche Räuber Hotzenplotz, hält die Welt in Atem! Wachtmeister Dimpfelmoser ist machtlos, denn nichts ist vor dem berüchtigten Gauner sicher, überall lauert er auf Beute und er ist dabei nicht zimperlich: Heute raubt er sogar Großmutters Kaffeemaschine, die Kasper und Seppel ihrer Oma zum Geburtstag geschenkt haben. Aber das hätte er besser nicht getan, denn die beiden Buben schwören Rache. Sie greifen zu einer List und fast scheint ihr Plan aufzugehen. Doch ganz so dumm ist der Räuber leider nicht und schon sitzen Kasper und Seppel in seiner Falle. Gut, dass sie vorher noch ihre Mützen getauscht haben. So verkauft der Hotzenplotz nämlich irrtümlich den gewieften Kasper an seinen Freund Petrosilius Zwackelmann. Kasper gelingt es dort, die Fee Amaryllis zu befreien und gemeinsam legen sie dem fiesen Gaunerduo das Handwerk. Wachtmeister Dimpfelmoser hat indessen tapfer der Großmutter beigestanden – und dabei eventuell dem Himbeergeist etwas zu stark zugesprochen.

Aufführungstermine:

> 03.01.2020    17.00 Uhr
> 04.01.2020    17.00 Uhr
> 05.01.2020    15.00 Uhr
> 10.01.2020    17.00 Uhr
> 11.01.2020    17.00 Uhr
> 12.01.2020    14.00 Uhr
Eintrittskarten gibt es für 7 Euro in Sprockhövel  bei „Der Buchladen“, Frau Schulz , Hauptstraße 34, oder online: www.theatergruppe-schnick-schnack.de.


Bilder