Der Knoten ist geplatzt: StG mit Feller knackt die Norm

Staffel der Startgemeinschaft qualifiziert sich in Leverkusen für Deutsche Meisterschaften.

Die erfolgreichen Teams in Leverkusen: vordere Reihe, 1. U20-Staffel; mittlere Reihe, 1. U18-Staffel; hintere Reihe, 2. U20-Staffel.

Bei den NRW-Meisterschaften in Leverkusen ist für die 4-mal- 200-Staffel der Startgemeinschaft (StG) Annen-S04-Lanstrop der Knoten geplatzt. Die Staffel mit der Wittenerin Pauline Feller konnte die Norm für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften knacken. Zusammen mit Isabelle Winter und Katharina Kühn von Schalke 04 und Lea Bergmann von Teutonia Lans­trop liefen sie in der Altersklasse U20 in Leverkusen in 1:47,82 Minuten auf den 7. Platz. Danach war die Freude groß, konnte doch mit dieser Zeit das Ticket nach Sindelfingen gebucht ­werden.
An den Wechseln
Diesmal gab es an den Wechseln nichts zu kritisieren. Nach der Pleite drei Wochen zuvor in Dortmund gab es auf den Positionen noch kleine Umbesetzungen, die schließlich zum Erfolg führten.
Daneben waren noch zwei weitere Staffeln in Leverkusen mit Sprinterinnen der DJK BW Annen am Start.
Gute Leistungen
Beide Staffeln zeigten gute Leistungen mit sicheren Wechseln. Die erste U18-Staffel mit Nejla Curo (DJK), Romina Petzke, ­Sophie Kaip (DJK) und Laura Stratmann belegte in 1:53,25 Minuten den 15. Platz, die 2. U20-Staffel mit Sophia Niemeyer (DJK), Sophie Winter, Michelle Müller und Carla Marie Wahle (beide DJK) lief in 1:57,76 Minuten auf den 13. Platz.


Bilder