Das ganz besondere Erlebnis mitten in der Natur

Spannung, Sport und der Gewisse Kick mitten in der Natur direkt vor der eigenen Haustür? Dann ab in den Kletterpark „Wald Abenteuer“ in Velbert-Langenberg. Hier kommt wirklich jeder zum Zug: von Kindern ab 4 Jahren, für die es einen eigens angelegten Kinder-Parcours gibt bis hin zu Jugendlichen und Erwachsenen. Das Erlebnis in schönstem Waldambiente – es lohnt sich.

 

Bevor es losgeht, steht allerdings die Sicherheit an erster Stelle. Helme, Gurte und eine kurze Instruktion zur Nutzung der Anlage sowie einige Regeln sind Pflicht. Schließlich soll man hier etwas Schönes erleben und sich nicht verletzen. Im gesamten Park sind Sie bestens gesichert. Abstürzen? Keine Chance!
Und ehe man sich versieht, kraxelt man mit wackeligen Knien schon über den ersten Parcours. Von unten sieht alles ganz einfach aus, doch oben angekommen lernt man schnell den nötigen Respekt vor der Höhe – absolut aufregend. Und plötzlich wird man mutiger: Über 100 Kletterelemente gibt es zu erkunden wie Seilrutschen und Tarzansprünge. Einige Besondere Highlights sind die Todesschleuder, der sogenannte Banana-Jump, das Kletterlabyrinth und die Xtremparcours.
Wer die Parcours gemeistert hat und jetzt aufs Ganze gehen will, der ist bei der Todesschleuder genau an der richtigen Adresse. Über die höchste Strickleiter im ganzen Park geht es weit nach oben. Und oben angekommen wird einem schon etwas mulmig. Im Ruhrgebiet würde man jetzt sagen: „Arschbacken zusammenkneifen“ und los geht’s. Das absolute Gefühl von Freiheit, während man von der 11 Meter hohen Plattform springt und an einer Liane weiterschwingt.
Immer noch nicht genug? Dann geht es weiter zum Banana Jump. Was hier fehlt ist die Liane, dafür muss man sich im Sprung an einer riesen Banane festkrallen. Da kommen die Urinstinkte unserer Vorfahren hoch und wir fühlen uns wie King Louis von der Affenbande. Wer die Banane im Sprung verfehlt, guckt allerdings auch nicht ins Leere, denn Sie sind ja bestens gesichert, heißt: zurück zum Start und einfach nochmal versuchen.
Für die Profikletterer unter uns ist allerdings immer noch nicht Schluss. In den Xtremparcours können die geübten zeigen, was sie können. Noch höher, noch wackeliger und waghalsiger.
Auch für die Kleinen gibt es jede Menge zu entdecken
Neben dem Kinder-Parcours gibt es das Kletterlabyrinth. Kinder ab 6 Jahren mit maximal 50kg Körpergewicht können hier all ihre Energie loswerden und schon mal trainieren, damit, wenn sie älter sind, sie den Großen in den normalen Parcours etwas vormachen können. Der absolute Spaßfaktor!
Top Verpflegung im Waldambiente
Wer es danach etwas gemächlicher angehen lassen möchte, kann sich im Bistro „Das Baumhaus“ in den schönen Biergarten setzen. Hier werden zahlreiche Speisen und Getränke angeboten und man kann den Tag entspannt ausklingen lassen. Wer noch etwas Energie hat, spielt noch eine Runde Minigolf auf dem dazu gehörigen Minigolfplatz. Nach der anstrengenden Kletterpartie genau die richtige Abwechselung. Für Gruppen, Firmen etc. gibt es übrigens auch die Möglichkeit einer Grillhütte sowie Catering oder einen Pavillon. Schon an den nächsten Kindergeburtstag oder das Sommerevent Ihrer Firma gedacht? Sicherlich ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst!
Fazit: Der absolut perfekte Mix aus Nervenkitzel, Spannung, Sport, Erholung und Natur. Einfach mal das Smartphone liegen lassen und die frische Luft in der Natur genießen. Wir kommen wieder!
Übrigens, von diesem Abenteuer hat man auch noch die darauffolgenden Tage was, denn plötzlich merkt man, es gibt Muskeln an Stellen des Körpers, da wäre man nie drauf gekommen…

 


Bilder