Bommerns „Neue Mitte“

„Mitte“ Bommern wird gut angenommen.

Vier Jahre steht sie nun, die „Neue Mitte“ in Bommern. Auf dem Gelände gegenüber der 2007 am Bommerfelder Ring gebauten Sporthalle öffnete das neue Stadtteilzentrum im Jahre 2014 seine Geschäfte. Die 8 700 Einwohner aus Bommern haben seitdem eine große Auswahl an Dingen des täglichen Bedarfs, Elektroartikel, Medikamente bis hin zu Kaffee und Kuchen vor der Haustür.
Was zeichnet die „Neue Mitte“ aus? Das Auto findet eine bequeme Abstellmöglichkeit auf einem der 154 Parkplätze. Nach dem Aussteigen warten dann rund 3 000 Quadratmeter Verkaufsfläche auf Kundschaft: Aldi nutzt 1 000 Quadratmeter Verkaufsfläche für sein Angebot, Edeka Schwalemeyer kommt sogar auf 1 600 Quadratmeter. Elektroplus Hoffmann ist ein Jahr vor seinem 100-jährigen Bestehen mit 100 Quadratmetern vertreten und die Bäckerei Büsch hält 40 Sitzplätze plus Terrasse für Kaffee und Kuchen vor, um die Einkaufstour gemütlich abzurunden. Ihr Gesicht bekam die „Neue Mitte“ durch die Apotheke „Am Ring“ an der Ecke Bodenborn/Bommerfelder Ring.
Bodenborn mausert sich zur Einkaufsstraße
Auch vier Jahre nach der Eröffnung der „Neuen Mitte“ bietet nach wie vor eine Reihe unterschiedlicher Geschäfte entlang des vielbefahrenen Bodenborns ihre Waren und Dienstleistungen von Blumen, Kinderkleidung, Lebensmitteln, Nudeln und Pizza, Wurst und Fleisch bis zu den Dienstleistungen der Sparkasse und einer Versicherungsagentur an. Leerstände und Billig-Läden, wie sie das Bild auf dem unteren Teil der Wittener Bahnhofstraße prägen, finden sich kaum. Die ehemaligen Räume des Edeka-Marktes sind zwar immer noch verlassen, dafür übernahm der Discounter „Neo Markt“ nach dem Umzug von Aldi die Geschäftsräume am oberen Bodenborn. Offensichtlich strahlt die Anzugskraft der „Neuen Mitte“ bis in die Nachbar-Stadtteile Bommerns mit Wengern, den „Hölzern“ und Herbede und vergrößert damit auch für die angestammten Geschäfte die Menge der potenziellen Kunden. Image fragte nach und erhielt durchgehend nur zufriedene Rückmeldungen von Kunden. Überraschend, dass viele Kunden auch einen weiteren Weg in Kauf nehmen, um in der „Neuen Mitte“ in Bommern ihre Besorgungen zu machen.


Bilder