430 Euro für Hattinger Tafel

Die Sprockhöveler Ratsmitglieder sowie einige Verwaltungsmitarbeiter/innen haben für die Hattinger Tafel gespendet.

Bürgermeister Ulli Winkelmann, Anja Werning (Hattinger Tafel), Evelyn Müller.

Der Betrag wurde an die Vorsitzende der Hattinger Tafel Anja Werning übergeben. Die Hattinger Tafel ist derzeit ansässig in Hattingen in der Nordstraße 16.
Beliefert wird die Tafel von den umliegenden Lebensmittelmärkten. Die Tafeln sammeln überschüssige Lebensmittel, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind, und geben diese an Bedürftige ab. Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich – mit überwiegend ehrenamtlichen Helfern, für die Bedürftigen Ihrer Stadt. Das Ziel der Tafeln ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige verteilt werden.
In Hattingen bemüht sich ein Team von ca. 30 haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern um einen Lebensmittelausgleich, indem sie sich täglich vor Ort engagieren. Das können ein paar Stunden am Tag, in der Woche, im Monat sein – so wie es ihre individuellen Möglichkeiten zulassen. Nur durch ein gut funktionierendes Team ist die große Nachfrage zu bewältigen. Auch in diesem Jahr war die Tafel wieder auf dem Hattinger Weihnachtsmarkt präsent.


Bilder