Welche Sportler konnten besondere Erfolge verbuchen?

Endspurt für die Wahl 2017: Benannt werden können Aktive mit Wohnsitz im EN-Kreis.

Die Zweiradkünstler der BMX-AG der Mathilde-Anneke-Schule aus Sprockhövel unterhielten die Gäste des diesjährigen EN-Sportabends auf spektakuläre Art. Auch für die Veranstaltung 2018 wird ein unterhaltsames Rahmenprogramm geplant. Bis es soweit ist, müssen aber zunächst Vorschläge gemacht werden.

Es kann zum Endspurt angesetzt werden: Noch bis Montag, 15. Januar, läuft das Rennen um die Titel „EN-Sportlerinnen und Sportler 2017“. Bis dahin nimmt die Kreisverwaltung Vorschläge für insgesamt sieben Kategorien entgegen.
Geehrt werden sollen Mannschaften, Einzelsportlerinnen und -sportler sowie ein Ehrenamtlicher. Bei den Aktiven wird unterschieden zwischen weiblich und männlich sowie zwischen den Altersklassen unter 18 und ab 18 Jahren.
Wie bereits beim ersten Aufruf Anfang Dezember fragt die Kreisverwaltung: Welche Einzelsportlerinnen und Einzelsportler, welche Mannschaften aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis konnten 2017 besondere Erfolge verbuchen? Benannt werden können Aktive mit Wohnsitz oder Verein im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die sportlichen Erfolge müssen mindestens auf regionaler Ebene erzielt worden sein.


Ehrenamtliche Sportfunktionäre
Der ehrenamtliche Sportfunktionär sollte nicht nur innerhalb eines Vereines begrenzte Aufgaben übernommen haben, sondern auch darüber hinaus tätig sein. Aus allen Vorschlägen wählt eine Jury aus Sportjournalisten der Lokalredaktionen, Sportpolitikern und Sportfunktionären die Titelträger sowie die Zweit- und Drittplatzierten aus. Sie alle werden zur Ehrungsveranstaltung mit sportlichem und unterhaltsamem Rahmenprogramm am Dienstag, 13. März, eingeladen. Schauplatz des EN-Sportlerabends wird der „Baskets Dome“ in Schwelm sein. Traditionell werden dort auch Vertreter der Schulen erwartet, deren Schüler und Mannschaften beim Sportabzeichenwettbewerb und beim Landessportfest gut abgeschnitten haben. Mit der gemeinsamen Ehrung soll unterstrichen werden, wie eng Schule, Schulsport und Leistungssport miteinander verknüpft sind.


Entscheidung der Expertenjury
Wie immer seit acht Jahren wird es auch 2017 den Bürgersportler des Jahres geben. Direkt im Anschluss an die Entscheidung der Expertenjury stehen dafür die jeweils drei Erstplatzierten der Kategorien Sportlerin über und ab 18 sowie Sportler über und ab 18 Jahren zur Wahl. Informationen, wie die Stimmen hierfür abgegeben werden können, werden die Organisatoren rechtzeitig mitteilen.
Bis es soweit ist, müssen aber zunächst Vorschläge gemacht werden. Wer sich beteiligen möchten, wird gebeten, dafür auf einen Vordruck zurückzugreifen. Dieser steht im Internet unter www.en-kreis.de zur Verfügung oder kann telefonisch unter 0 23 36/93 22 40, per Fax unter 0 23 36/9 31 22 40 oder per E-Mail (m.flick@en-kreis.de) angefordert werden. Die Vorschläge können neben dem postalischen Weg (Ennepe-Ruhr-Kreis, Markus Flick, Hauptstraße 92, 58332 Schwelm) auch per Fax unter der genannten Nummer oder per E-Mail unter der genannten Adresse unter Verwendung des Vordrucks ins Kreishaus geschickt werden.


Bilder