Nun geht es wieder zurück zur vermehrten Jugendarbeit

40 Jahre Wittener Werkstadt: Lange Zeit Partymeile - heute wieder Projekte für Jugendliche.

Die fünf von der Werkstadt, von links: Guido Bech, 2. Vorsitzender des Trägervereins; Arnold Evertz, Beisitzer; Volker Hassenpflug, 1. Vorsitzender des Trägervereins; Benjamin Jecht, Geschäftsführer; und Jennifer Müseler, die Pressesprecherin. Der Treff öffnet mittwochs bis sonntags, von Nachmittag bis Abend.

Aus dem Jugendzentrum „Wittener Werkstadt“ wurde zwischendurch eine Partymeile für alle. Nun geht es wieder zurück zur vermehrten Jugendarbeit.
40 Jahre gibt es nun schon die „Wittener Werkstadt“, in die am Anfang vor allem Jugendliche eingeladen wurden, um sie von der Straße zu holen. Es gab Workshops und andere nachschulische Aktivitäten für sie. Dann wurden die Angebote auf alle erweitert; besonders als Partyort für Erwachsene (Ü30 und so weiter) tat sich die Werk­stadt lange Zeit hervor. Für die Jugendlichen änderte sich vor ein paar Jahren einiges: Die Schultage wurden länger (bis zur OGS) und die neuen Medien haben ab 2007 mit Einführung der I-Phones ihre Freizeitgewohnheiten beeinflusst. „Die sozialen Netzwerke haben alles auf den Kopf gestellt“, sagt Volker Hassenpflug, 1. Vorsitzender des Trägervereins. „Die Jugendlichen haben andere Möglichkeiten zu kommunizieren und oft keine Lust mehr auf unsere Angebote.“
Die Zielgruppe kommt einfach nicht mehr von selbst wie früher; man muss sie „locken“ oder „aufsuchen“. Deshalb gehen die Mitarbeiter der Werkstadt nun vermehrt in Schulen, bieten dort ihr Programm an und suchen die direkte Kooperation mit den Schulen, was schon zum Projekt „Kulturdetektive“ geführt hat, wobei mit den Kindern eine App-unterstützte Rallye durch die Stadt gemacht wurde.
Die Angebote u.a.: DJ-Workshops, Multimediaprojekte, Kickertourniere, Karaoke-Abende, Urban Gardening, gemeinsames Kochen. Auch außerhalb der heimischen Hallen ist die Werkstadt präsent – etwa durch die weihnachtliche Eisbahn vor dem Rathaus sowie durch die Teilnahme am Zwiebelfest, am Wiesenviertelfest oder bei der Tafelmusik.


Bilder