Lob für die mehr als 70 Lesementoren in Sprockhövel

Ehrenamtliche Leselernhelfer ziehen eine positive Bilanz.

 

Inge Pape (Mitte), Monika Bahne (links) und Christine Renner (rechts) führen die Vereinsgeschäfte der Lesementoren.

Seit einem Jahr steht der Verein „Mentor – die Leselernhelfer“ in Sprockhövel unter neuer Führung. Bei der Mitgliederversammlung im Foyer der Glückaufhalle zog der Vorstand um  Inge Pape (1. Vorsitzende), Monika Bahne (2. Vorsitzende) und Christine Renner (Schatzmeisterin) jetzt eine positive Zwischenbilanz - und bedankte sich bei den mehr als 70 Mentorinnen und Mentoren, die an den Sprockhöveler Schulen unterwegs sind, um Kindern und Jugendlichen das Lesen näherzubringen. Das Engagement bei der Leseförderung könne man nicht hoch genug bewerten, unterstrich Inge Pape. Ein Dankeschön ging auch an Spender und Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung die Anschaffung von Büchern und Lernmitteln möglich machen.
Zu den Highlights 2017 gehörten unter anderem das Schulabschlussfest und das Video des Sprockhöveler Filmemachers Christoph Böll über die Arbeit der Mentoren. Dieser Film komme nach wie vor sehr gut an, berichtete Inge Pape. Er ist online auf der Homepage der Mentoren zu finden.
Es gab neben Lesungen und Fortbildungen auch fünf neue Lesementoren im Verein zu begrüßen. Und der Bedarf an den Schulen bleibt groß. Weitere Mentorinnen und Mentoren sind deshalb jederzeit willkommen. Am 13. Juni soll das diesjährige Sommerfest des Vereins über die Bühne geben - und ebenso im Sommer einVorleseabend für die Sprockhöveler „Leselernhelfer“.
Kontakt: www.mentor-leselernhelfer-sprockhoevel.de

 


Bilder