Kinderlauf: 15. Auflage wieder voller Erfolg

Tolles Sommerwetter, etwas über 80 Jungen und Mädchen als Teilnehmer und viele Zuschauer auf der Herbeder Meesmannstraße, kurz, der Rahmen für den Herbeder Kinderlauf in seiner 15. Auflage war perfekt.

 

Je nach Geburtsjahr variierten die Distanzen von 200 Meter für die Kleinsten bis zu 1 500 Meter für den Jahrgang 2005 auf der zur Laufstrecke umfunktionierten Meesmannstraße. Im Ziel bekamen die Kinder ihre eigene Urkunde und ein kleines, von den Schaustellern gestiftetes Plüschtier. Bernd Pitschak, 2. Vorsitzender vom PV-Triathlon Witten und Leiter des Vorbereitungs-Teams, brachte sein Fazit kurz und prägnant auf den Punkt: „Ein sehr schöner Kinderlauf auch in diesem Jahr; Organisation ohne Probleme, Lauf, Auswertung und Siegerehrung liefen reibungslos.“
Hier die Ergebnisse: U4 weiblich: 1. Mia Thiel, 2. Claire Steinbuß, 3. Aurora Becker. U4 männlich: 1. Maurice Bekus, 2. Theo Barth. U5 weiblich: 1. Leni Bischoff, 2. Elena Greulich, 3. Julia Heinrichs. U5 männlich: 1. Lukas Odelga, 2. Toni Keil, 3. Simon Beerwerth. U6 weiblich: 1. Elisabeth Schulze, 2. Romy Hirsch, 3. Nele Schacht. U6 männlich: 1. Noah Artmeyer, 2. Mats Löchter, 3. Louis Bekus. U7 weiblich: 1. Lina Daher, 2. Nele Rodewig, 3. Marie Schuran. U7 männlich: 1. Oskar Barth, 2. Jan Wetter, 3. Rouven Brehme. U8 weiblich: 1. Elisa Gonas, 2. Jelina Ciric, 3. Majy Oestreicher. U8 männlich: 1. Niklas Leon Reinders, 2. Lennyson Kobbeloer. U9 weiblich: 1. Milena Winkler, 2. Helene Voss, 3. Sophie Brozio. U9 männlich: 1. Kuba Ostrzyga, 2. Jasper Steinbuß, 3. Maurits Florian Möller. U10 w.: 1. Cassandra Müller, 2. Nike Pütz. U10 männlich: 1. Patrice Keßenbrock, 2. Julian Gerbracht, 3. Alexander Brehme. U11 weiblich: 1. Malou Abramowski, 2. Johanna Gersch, 3. Rike Elsa Krabbe. U11 männlich: 1. Max Waldeit, 2. Lars Florczynski, 3. Nick Gerards. U12 weiblich: 1. Leny Uhde, 2. Shana-Marie Gauer-Joseph, 3. Johanna Stratkamper. U12 männlich: 1. Ben Wülbeck, 2. Jan Lohmeyer, 3. Justus Krämer. U13 männlich: 1. Leon Florczynski. U14 weiblich: 1. Emma Fahrenson.


Bilder