Hillert im Amt bestätigt

CDU-Ortsverband Heven wählt Vorstand.

In diesem Jahr wählten die Mitglieder des Ortsverbandes der CDU-Heven ihren neuen Vorstand. Als erster Vorsitzender wurde Siegfried Hillert in seinem Amt bestätigt. Zu den stellvertretenden Vorsitzenden wurden gewählt: Kevin Jakubowski und Ingeborg Sasse.
Als Schriftführerin wurde Gabi Hötte und als Beisitzer/Beisitzerin Elvira Hillert, Bianca Sasse, Carlo Dönninghaus, Reinhard Finck, Maximilian Lietz, Norbert Nagel und Heinz-Jürgen Wesberg bestimmt. Kooptiert wurden die Neumitglieder Nicholas Reuting und Jan Herbrechter. Besonders ist hervorzuheben, dass es mit diesem Vorstand gelungen ist, junge Neumitglieder, die erst seit kurzem den Weg zur CDU-Heven gefunden haben, in die aktive Vorstandsarbeit mit einzubinden und somit den Grundstein für den Generationswechsel der Zukunft legen zu können. In den Rat der Stadt Witten wurden nach der letzten Kommunalwahl Siegfried Hillert und Reinhard Finck gewählt.
„Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz (ASU) und im Betriebsausschuss Entwässerung (ESW) der Stadt Witten setze ich mich auch im Namen meines Ortsverbandes, der CDU-Heven, insbesondere für die Belange der Hevener Bürger ein“, sagt Siegfried Hillert. Hierzu gehört schwerpunktmäßig das Projekt „Stadterneuerung Heven Ost“ mit dem Ausbau und der Modernisierung der Sprockhöveler Straße, Wannen- und der Billerbeckstraße.


Für den Erhalt der Straßenbahnlinie 110
Der Ortsverband hat sich auch immer für den Erhalt der Straßenbahnlinie 110 in Heven ausgesprochen und fordert bei der Neuauflage des Nahverkehrsplans (NVK) 2016 des Ennepe-Ruhr-Kreises, dass zumindest der jetzige Status für Heven gesichert bleibt und es zu keinen gravierenden Einschränkungen im Fahrplan kommt. Dies sind nur einige von vielen Aktivitäten der CDU-Heven. Wer Anregungen hat oder Kritik am Wohnungsumfeld in Heven, der kann die CDU-Heven ansprechen: Siegfried Hillert, s.hillert@t-online.de

 


Bilder