200 Geschenke

AVU-Mitarbeiter stiften fast 200 Geschenke für Kinder und Jugendliche.

Vor der Bescherung mit den Kindern und Jugendlichen brachten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Geschenke zum AVU-Wunschbaum.

Kurz vor den Feiertagen fand bei der AVU schon eine erste Bescherung statt: Fast 100 Kinder und Jugendliche besuchten die AVU in Gevelsberg, denn aus dem Weihnachtsbaum im Foyer des Verwaltungsgebäudes war ein Wunschbaum geworden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllten Geschenkwünsche der Kinder und Jugendlichen, bei denen der Gabentisch nicht so üppig ausfällt. Insgesamt 185 Geschenke waren es in diesem Jahr. Die Wunschzettel kamen von der Stiftung Loher Nocken in Ennepetal, den Jugendämtern Sprockhövel und Wetter, der Kinder- und Jugendhilfe Sirach in Gevelsberg und der Willkommensinitiative Schwelm. Zum achten Mal gab es die Mitarbeiterinitiative bei der AVU, organisiert von Sandra Sauerwein und Jennifer Greitsch.
Heike Medeke und Daniel Pilz vom AVU-Betriebsrat begrüßten die Gäste: „Auch bei uns in der Region gibt es Familien, deren wirtschaftliche Lage schwierig ist und bei denen kaum Geld für Weihnachtsgeschenke übrig bleibt. Ihnen und den Kindern aus Heimen oder sozialen Einrichtungen wollen wir eine Freude bereiten.“
Und so war die Wunschbaum-Bescherung für alle Anwesenden nicht nur ­Trubel, sondern auch Einstimmung und Besinnung auf die kommenden Feiertage.

 


Bilder