1000 Euro für die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen

Zum neunten Mal fand im November im Veranstaltungsraum der Sparkasse Sprockhövel „Denkanstöße – Kunst spendet“ statt.

Foto: Daniel Rasche (Vorstand Sparkasse Sprockhövel, rechts), Dr. Anja Pielorz von der Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen und Künstler/Organisator Ulrich Gimbel freuen sich über den Erlös von 1030 Euro für die Krebshilfe.

Auch in diesem Jahr ging ein Drittel der Erlöse aus den über achtzig zum Verkauf stehenden Kunstwerken an die „Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen.“ Nachdem Ideengeber Gerhard Gröner Sprockhövel 2015 verlassen hatte, übernahm Ulrich Gimbel die Organisation der Veranstaltung. Jetzt durfte sich die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen über 1000 Euro freuen.
Was klein im heimischen Buchladen von Helga Schulz begonnen hatte, präsentiert sich in den Räumen der Sparkasse seit einigen Jahren als stetig wachsendes Kunst-Event. Sieben Künstler zeigten in der Regel sehr unterschiedliche Bilder und Objekte, auch verschieden in der Preisgestaltung.
Die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen wurde 2003 gegründet und hat in den fast 15 Jahren ihres Bestehens mehr als siebzig (Langzeit-)Patienten begleitet. Der jüngste Patient, der an seiner Krebserkrankung verstarb, war fünf Jahre alt. „Die Erlöse aus dieser Veranstaltung gehen wie immer in die psychoonkologischen Therapien unserer Patienten. Aber wir unterstützen auch naturheilkundliche Verfahren oder helfen bei der Realisierung bestimmter Wünsche oder Hilfsmittel“, erklärt Dr. Anja Pielorz, stellvertretende Vorsitzende, die Ziele des gemeinnützigen Vereines.
Fester Bestandteil im Jahresprogramm der Krebshilfe sind der „Maritime Frühschoppen“ auf dem Bauernhof Hegenberg, die Teilnahme am Hattinger Gesundheitstag, die Kunstausstellung und das Gospel- und Soulkonzert in der Evangelischen Kirche Niedersprockhövel. „Ohne die vielen helfenden Hände wären die Veranstaltungen nicht durchführbar. Und ohne die finanzielle Unterstützung vieler Menschen hätte der Verein nicht fast 15 Jahre erfolgreich gearbeitet.“ Das soll auch so bleiben. Daniel Rasche, Vorstandmitglied der Sparkasse Sprockhövel, hat schon jetzt angekündigt, der Veranstaltung auch im kommenden Jahr zum zehnten Geburtstag eine Heimat bieten zu wollen.
Außerdem wird im neuen Jahr eine Vortragsreihe „Krebsgeschichte(n)“ im neuen MVZ an der Hattinger Straße in Sprockhövel stattfinden. Nähere Infos gibt es auf der Homepage des Vereines unter www.krebshilfe-sprockhoevel.de.


Bilder